Menüleiste

Sonntag, 17. September 2017

Rezension: Du bist mein Stern - Paige Toon


Hallo ihr Lieben,

ich möchte euch heute das Buch "Du bist mein Stern" von Paige Toon vorstellen, welches schon 2008 erschienen ist. 
Ich habe das Buch auf Rebuy entdeckt und da ich schon ihr Debütroman "Lucy in the Sky" richtig gut gefunden habe, hatte ich dieses Buch dann auch gekauft. Das es ihr zweiter Roman ist, welcher erschienen ist und ich gelesen haben, ist tatsächlich purer Zufall.
Und nun viel Spaß!

Kurzbeschreibung

Was würdest du tun, wenn dein Chef der heißeste Rockstar der Welt wäre? Könntest du Job und Privatleben trennen? Meg kann es nicht fassen - sie soll die neue persönliche Assistentin, von Rockstar Johnny Jefferson werden! Und zwar sofort. Und bevor Meg auch nur begreifen kann, was da gerade mit ihr passiert, sitzt sie auch schon im Flugzeug nach Los Angeles und taucht ein in eine Welt voller Glamour und Promisternchen. Meg versucht ihren Job so professionell wie möglich zu machen, aber Johnny macht ihr die Sache nicht wirklich leicht. Er ist einfach viel zu sexy und seine Augen viel zu unverschämt schön! Zum Glück ist da noch Johnnys Freund Christian, der Meg mit seiner ruhigen Art dabei hilft, einen kühlen Kopf zu bewahren. Allerdings - wie lange noch?

Meine Meinung

Als ich den Klappentext gelesen habe, musste ich direkt an den Film "Groupies bleiben nicht zum Frühstück" denken, auch wenn die einzige Gemeinsamkeit des Buches der Rockstar ist, in den sich die Protagonistin verliebt.
Meg war mir von Beginn an total symphatisch, sie wirkt nicht wie ein It - Girl, was ständig Klatschmagazine liest und immer den beliebtesten Rockstar anhimmelt. Trotzdem kennt sie natürlich Johnny Jefferson, auch wenn sie seine Musik nicht mag. Und so beginnt eine aufregende Reise ins Ungewisse für sie, Hals über Kopf, denn nicht mal eine Woche vergeht zwischen der Annahme des Jobangebots und ihrem Umzug nach Los Angles. Das Meg an dieser Stelle ziemlich überrumpelt war und Angst hatte, konnte ich gut nachvollziehen, mich würde es auch überrumpeln, wenn ich von heute auf morgen von Familie und Freunden weg müsste.
Besonders zum lachen gebracht, haben mich die Stellen wo Meg von Johnny aufgezogen wird, beispielsweise, weil sie viel lieber die Backenhörnchen mit Chips füttern wollte, als sich die Seeelefanten anzugucken, während sie auf dem Weg nach Big Sur sind.
Johnny fand ich als Charakter sehr zwiegespalten, im Grunde seines Herzens wirkt er wie die liebenswerteste Person auf dieser Welt und macht den Eindruck einer von den Männern zu sein, von denen es viel zu wenig auf dieser Welt gibt. Aber seine vielen Affären und den Konsum von Drogen und Alkohl in einem sehr ungesunden Maß, machen ihn für mich wieder total unsymphatisch und ich hatte Meg die ganze Zeit gewünscht ihm wiederstehen zu können. 
Ganz anders als bei Christian, der von Beginn an sehr nett und liebevoll rüber kommt und mich ein bisschen an Menschen erinnert hat, von denen man sich wünscht sie würden nie wieder nach Hause gehen. 

Und wie schon beim ersten Buch hat mich Paige Toon wieder vollkommen mit in ihre Welt nehmen können. Ihr Schreibstil schafft es immer wieder mich absolut in den Bann der Geschichte zu ziehen und die Welt um mich herum zu vergessen. Obwohl bei weitem nicht immer alles rosarot ist in dieser Geschichte, vermittelt sie einem doch das Gefühl, dass doch alles ein bisschen besser und leichter ist als in der Realität. Ein Gefühl, was ich bei Romanen schätze und wirklich liebe. 

Fazit

"Du bist mein Stern" ist ein Buch was mir wirklich in jeder seiner Facetten gefallen hat. Ich habe mich unsterblich in die beiden Charaktere Meg und Johnny verliebt und bin ganz gespannt wie es in Band 2 mit ihnen weitergehen wird. 
Auch in diesem Buch konnte Paige Toon mich durch ihren Schreibstil wieder absolut abholen und ich habe eine neue Lieblingsautorin hinzu gewonnen. Wie gut, dass bereits ganz viele Romane von ihr erschienen sind.

Weiterempfehlung

Ein Buch, was ich euch wirklich nur ans Herz legen kann. Lest es und verliebt euch selbst in die Protagonisten und die Autorin. Meiner Meinung nach ein Buch für jeden Buchfreund. 

Eckdaten

Titel: Du bist mein Stern          

Autorin: Paige Toon                  

Verlag: Krüger Verlag                

Gebundene Ausgabe: ab 0,78 €
                                 gebraucht bei Amazon (scheint nicht mehr produziert zu werden)

Taschenbuch: 8,99 €                  

E - Book/ Kindle: 8,99 €             

Bewertung



Sonntag, 3. September 2017

Rezension: Dolce Vita für Fortgeschrittene - Dori Mellina




Hallo ihr Lieben,

nach langer Zeit habe ich mal wieder eine neue Rezension für euch. Es geht um "Dolce Vita für Fortgeschrittene" von Dori Mellina. Was zunächst nach einem Handbuch für den nächsten Italien Urlaub klingt entpuppt sich am Ende als ein chaotischer aber liebevoller Roman.
Viel Spaß!

Kurzbeschreibung

Exil-Italienerin Laura hat sich ganz passabel eingerichtet in ihrem deutschen Leben: mit fester Beziehung, Kind und einem manchmal nervigen Job in der Pharmaindustrie. Doch dann gründet sie mit ihren Freundinnen „Frag mich nach Sonnenschein“, eine Agentur für italienischen Lifestyle. Und kaum geht es beruflich rasant bergauf, geht es privat rasant bergab: Freund Martin zeigt sich plötzlich von seiner deutschesten, seiner penibelsten Seite. Laura flüchtet sich zu Freundin Ilaria – und lernt endlich den perfekten Mann kennen, natürlich ein Italiener. Ist das das Ende aller kulturellen Missverständnisse? Bis es soweit ist, muss Laura jedoch auf vielen Hochzeiten tanzen – natürlich auf deutsch-italienischen.

Meine Meinung

Die Autorin Dori Mellina kommt selber aus Italien und das merkt man, im positiven Sinne, auch im Buch selber. Direkt im Prolog erzählt sie, dass sie der Authenzität und ihrer italienischen Wurzeln wegen nicht auf italienische Begriffe verzichten konnte und wollte. 
Ich war an dieser Stelle kurz verunsichert ob dies der Verständlichkeit der Geschichte einen Gefallen tun würde, aber im Nachhinein muss ich sagen, es hat dem Buch das gewisse Extra verliehen. 
Zum schmunzeln hat mich das Buch durch das Aufräumen einiger Klischees bezüglich Deutschen und Italienern gebracht, denn sie waren nicht aus der Luft gegriffen, einige sagten mir tatsächlich etwas. 
Dass die Protagonistin, die ich im übrigen sehr symphatisch fand, italiensche Gesten benutzt und sich über ihren fälschlichen Gebrauch bei uns Deutschen aufregt, hat mich zum lachen gebracht und dazu sie intutiv immer selber beim lesen zu machen. 
Der Schreibstil von Dori Mellina ist leicht verständlich und passt zu diesem Gegenwartsroman, sowie zum Alter der Protagonistin. 
Besonders süß fand ich Sahra, die kleine Tochter von Laura, sie macht das beste aus dem Mix der Kulturen ihrer Eltern und wirkt dabei einfach nur zum knutschen. 
Und Nonna, die Oma von Laura, fand ich ebenfalls zum schießen, den sie war der perfekte Mix aus allem was ich von italienischen Omas bisher gehört habe und den Macken die so mancher ältere Mensch entwickelt. 
Wenn ich etwas kritisieren müsste, dann wohl das Martin durch Laura´s Meckerei zwar ständig beim lesen präsent war, aber als Person nur selten. Hier hätte ich mir gewünscht auch mal seine Sicht der Dinge zu erfahren, auch weil ich glaube dass diese zwei Ansichten vollkommen gegensätzlich gewesen wären und dies für weitere Lacher bei mir als Leser gesorgt hätten. 

Fazit

Ein netter Gegenwartsroman, der sich locker leicht liest und einem den ein oder anderen Lacher beschert. Und einfach ganz viel italienisches Flair, was ein bisschen Urlaubsgefühl auslöst.

Weiterempfehlung

An alle Leseratten die sich gerne mit anderen Kulturen beschäftigen, auf der Suche nach einem leichten Roman sind und für alle die mal wieder ihre Lachmuskeln aktiviern wollen!

Eckdaten

Titel: Dolce Vita für Fortgeschrittene

Autorin: Dori Mellina                         

Verlag: btb                                        

Gebundene Ausgabe: /                     

Taschenbuch: 10,00 €                      

E -Book / Kindle: 8,99 €                  
      

Bewertung



Eure Mary