Menüleiste

Dienstag, 1. August 2017

Rezension: Nachtblumen - Carina Bartsch


Hallo ihr Lieben,

heute gibt es die Rezension von "Nachtblumen" den neuen Roman von Carina Bartsch. 
Ich habe mich sehr gefreut, als ich gehört habe, dass es ein neues Buch von ihr gibt, denn sie ist eine meiner Lieblingsautorinnen.
Ich wünsche euch viel Spaß!

Kurzbeschreibung

Das Leben könnte so einfach sein ... wäre es manchmal nicht so verdammt schwer. Jana schläft am liebsten unter dem Bett. Collin friert gerne. Jana wünscht sich vertraute Menschen um sich herum. Collin möchte mit anderen Menschen nichts zu tun haben. Auf Sylt begegnen sich die beiden in einem Wohnprojekt und leben für die nächsten zwei Jahre Zimmer an Zimmer. Da ist eine Mauer, die sie trennt. Und eine Tür, die sie verbindet.

Meine Meinung

Fangen wir direkt beim Cover an, dass ist der Hammer oder? Ich finde es ist auf gleiche Weise schlicht und eine Farbexplosion. Ich habe mich immer wieder gefreut, wenn ich das Buch irgendwo liegen gesehen habe.
Nun aber zur Geschichte, ich war so traurig, als sie zu Ende war. Schon nach den ersten Seiten keimte in mir der Wunsch auf, das Buch möge niemals enden. Mit ihrem einzigartigen Schreibstil und ihrer realistischen Figurenbeschreibung, schafft es Carina Bartsch, dass man sich sofort mitten in der Geschichte fühlt. 
Es fiel mir selten so leicht, mich in eine Figur hineinzuversetzen wie in Jana. In manchen Situationen tat sie mir regelrecht leid, weil ich immer zu denken musste: "Was hast du in deiner Kindheit bloß erlebt?" Doch man merkt auch, wie positiv sich Jana durch die Ausbildung und das Wohnprojekt verändert. Sie beginnt sich zu öffnen und Nähe zu zulassen. 
Nichts desto trotz bleibt die Geschichte realistisch und behandelt auch über die Dauer der Geschichte weiterhin die Probleme die traumatische Erlebnisse und psychische Erkrankungen mit sich bringen. 
Die Liebesgeschichte von Jana und Collin ist meiner Meinung nach im größten Teil des Buches eher ein Nebenstrang und entwickelt sich erst im letzten Viertel des Buches zum Hauptstrang. 
Und da liegt auch mein einziger kleiner Kritikpunkt, am Ende ging mir das irgendwie zu schnell und zu einfach. Es fühlte sich ein ganz klein bisschen wie ein erzwungendes Happy End an und ich hätte ein offenes Ende irgendwie besser gefunden.

Fazit

Ein tolles Buch darüber, dass nicht alle Menschen mit einer schwierigen Vergangenheit die eine Chance bekommen, diese auf Gedeih und Verderb verbocken. Und darüber, dass wir alle unsere  Dämonen habe, sie aber mit Hilfe besiegen können!

Weiterempfehlung

An alle von euch, die auch ohne heile Welt leben können und  glauben, dass jeder Mensch eine Chance verdient hat, ganz egal wie seine Vergangenheit war!

Eckdaten

Titel: Nachtblumen                           

Autor: Carina Bartsch                       

Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag

Gebundene Ausgabe: /                       

Taschenbuch: 9,99 €                          

KIndle/ E - Book: 5,99 €                      

Bewertung


Link zur Homepage


Eure Mary

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen