Menüleiste

Mittwoch, 19. Juli 2017

Rezension: Landliebe - Jana Lukas




Hallo ihr Lieben,
heute rezensiere ich für euch "Landliebe" von Jana Lukas. 
Die Entscheidung dieses Buch zu lesen, fiel vorallem deswegen, weil ich die Idee hinter diesem Buch so genial finde. Ich meine, wer hat sich nicht schon mal gefragt, ob Sendungen wie "Bauer sucht Frau" oder "Schwiegertochter gesucht" wirklich echt sind oder ob eben doch ein Skript dahinter steckt?! 
Mit einer großen Priese Humor, erzählt uns Jana Lukas wie sie glaubt, dass solche Sendungen ablaufen.
Und nun viel Spaß mit meiner Rezension!

Kurzbeschreibung

Im Wein liegt die Liebe Ellie hat Geldprobleme und nur eine Chance, ihren Kopf aus der finanziellen Schlinge zu ziehen: die Teilnahme an der TV-Show Landliebe. Vier Wochen muss sie, begleitet von Kameras und in ein Dirndl gequetscht, das bayerische Großstadtdummchen mimen. Das Weingut an der Mosel, das als Drehort dient, ist zwar traumhaft schön, doch Winzer Tom entpuppt sich als hinterwäldlerischer Sturkopf. Und er ist gar nicht erfreut, Ellie als Landliebe-Partnerin aufnehmen zu müssen. Außerdem hat Ellie weder mit Toms Augen gerechnet noch mit seinem Lächeln, das ein Kribbeln in jeden Winkel ihres Körpers jagt .

Meine Meinung

Das Buch stellt da, was sich wahrscheinlich viele von uns immer wieder fragen, wie echt sind solche "Reality Formate" eigentlich wirklich? Mit liebevoll skizzierten Charakteren, erzählt Jana Lukas, wie es wohl wäre, wenn solche Verkupplungsshows strikt nach Drehbuch ablaufen würden. 
Dabei schafft sie den Spagat zwischen der Darstellung und Umsetzung von allen möglichen Vorurteilen, beider Protagonisten und gleichzeitig dem Erzählen einer Liebesgeschichte, die so gar nicht geplant war. 
Vor Beginn des Buches war ich sehr gespannt, in welche Richtung die Geschichte verlaufen würde, denn ich war mir nicht sicher, ob es ein reales Happy End für die beiden Protagonisten geben würde. Diese Unwissenheit, hat mich positiv gestimmt, denn es macht auch ein solch leichtes Buch, spannender zu lesen, als wenn man von Beginn an weiß wie es endet. 

Generell war der Schreibstil von Jana Lukas gut und schnell zu lesen. Als besonders gelungen, habe ich den stets gleichen Einstieg in ein neues Kapitel empfunden. In jedem neuen Kapitel wurde ein Einspieler für die Sendung, von einem Erzähler beschrieben, dies lies ein Drehbuchfeeling aufkommen und verstärkte, den Effekt, dass die ganze Sendung geskriptet war. 
Auch ansonsten wurde die Geschichte von einem omnipräsenten Erzähler erzählt, der jedoch einen sehr intimen Einblick in die jeweiligen Figuren gab, so dass ich teilweise das Gefühl hatte, dass hier aus der Ich - Perspektive erzählt würde.
Ich bin persönlich kein großer Fan davon, wenn die Figuren innerhalb eines Kapitels wechseln, weil ich dies oft als verwirrend empfinde. Hier jedoch, waren die Wechsel stets so passend und intuitiv, dass ich es manchmal gar nicht sofort gemerkt habe. 

Fazit

Das Buch hat mir gefallen, es lies sich leicht lesen und hat mir den ein oder anderen Lacher entlockt. Ich bin mir sicher, dass ich vergleichbare Sendungen nie wieder ernstnehmen kann und ab jetzt immer sofort wegschalten werde. 😁

Weiterempfehlung

Ein Buch für alle Menschen, die schon immer den Verdacht hatten, dass vergleichbare Sendungen im Fernsehen nicht 100 prozentig der Realität entsprechen. Für alle die auf der Suche nach einer tollen, aber nicht perfekten Liebesgeschichte sind und natürlich für alle die noch auf der Suche nach ihrer Sommerlektüre 2017 sind.

Eckdaten

Titel: Landliebe           

Autor: Jana Lukas      

Verlag: Heyne              

Gebundene Ausgabe: /

Taschenbuch: 9,99 €     

E - Book / Kindle: 8,99 €

Bewertung

Leseprobe



Eure Mary

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen